Donnerstag, 29. Juni 2017

Mein Gryffindor Haus Schal- er ist fertig!


... und das noch vor Einbruch der Schneestürme und Eiseskälte!
Es ist geschafft, der Schal ist fertig - und sogar schon gewaschen :0)


Die Merinowolle ist wirklich ganz kuschelig und kratzt überhaupt nicht, ist schon getestet und für gut befunden worden.
Ich habe nur 4½ Knäuel in weinrot und 1 Knäuel in goldgelb gebraucht.
Jetzt komme ich stilsicher über den Winter, es darf gepottert werden.

Obwohl ...Ellen von "Ellens Schneiderstube" hat mich gefragt, ob ich denn die passende Jacke dazu habe - öhm...tja....
Vielleicht muss ich da noch mal in mich gehen :0)

Das Patch hab ich nochmal neu gestickt, dieses hat mir besser gefallen....

Jetzt habe ich sogar noch Wolle übrig und kann noch einen schal für den Shop werkeln!
Ach ja: der Newt Scamander Schal auf Bellas Blog hat mir auch so gut gefallen, das die Nadeln schon wieder glühen, das nächste Strickprojekt ist schon angefangen, ich halte Euch auf dem Laufenden, hihihi

Die Anleitung für den Schal findet ihr bei "Bellas Wonderworld"


Da der Schal ein Herzensprojekt ist und  nur für mich gestrickt wurde, kann ich ihn gleich noch bei RUMS verlinken :0)
und bei
Immer mal was Neues- Stricklust Linkparty
Gehäkeltes & Gestricktes by HäkelLine

Wie findet ihr meinen ersten Schal, der mir von der Nadel gehüpft ist?
Ja,ja, er ist nicht total regelmässig, aber mir gefällt er :0)

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Mittwoch, 28. Juni 2017

♥DIY: Stoffe selbst bedrucken ....



Ich habe schon Stoffe mit "Freezerpaper" schabloniert, das sieht richtig toll aus, aber diesmal wollte ich ganz einfach mal Stoff mit Kartoffeldruck bestempeln.

1. Ihr braucht Stofffarben in rot, grün und schwarz, oder so wie ich es gemacht habe: Acrylfarben, die mit einem Textilmedium versetzt werden, ausserdem Pinsel, unifarbigen hellen Baumwollstoff, eine Unterlage (Folie oder Pappe), Malerkreppband  und natürlich:
die Kartoffel!

2. den Stoff unbedingt vorwaschen, damit die Appretur aus dem Gewebe raus ist; Stoff auf die Unterlage legen und wenn es geht, mit Klebeband fixieren (Kreppband), damit nichts verrutscht

3. Kartoffel vierteln (als Melone) und zuerst mit rot wild drauf losstempeln :0)

4. Die Schale kann man entweder mit grün und einem Kartoffelstempel stempeln - das habe ich gemacht, so wurde das Ganze interessanter, weil es sich auch überlappt hat - oder aber mit dem Pinsel und grüner Stoffarbe dazumalen.

5. Wenn die rote Farbe trocken ist, kann man die Kerne in schwarz aufmalen. Das geht auch mit einem Stift mit Stoffmalfarbe!

6. Wenn der Stoff gut getrocknet ist, auf der linken Seite bügeln (die Angaben auf Eurer Farbe beachten!) und somit fixieren. Anschliessend wird der Stoff dann gewaschen.

So sieht mein fertiger Melonenstoff aus....


erinnert mich so ein bisschen an Raupe Nimmersatt :0)

Was ich mit dem fertig bedruckten Stoff dann angestellt habe, zeige ich Euch nächsten Mittwoch hier bei "Blogsommer".....

verlinkt bei:

Schaut doch auch mal bei den anderen Blogs vom "Blogsommer-Stammteam" vorbei:
Vielleicht habt Ihr ja auch Lust, Euch selbst Stoffe zu bedrucken?

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)


Dienstag, 27. Juni 2017

Buchrezension: Schmuckband Harry Potter und die Kammer des Schreckens...

Ach, ich konnte es einfach nicht mehr abwarten :0)
Als ich meine Mutter im Mai in Deutschland besucht habe, 
fiel mir Band 2 der illustrierten Harry Potter Bücher in die Hände...
Ich habe fleissig widerstanden, wollte warten, bis ich es mir Weihnachten schenken lassen kann...
Na ja....
ES IST SOOO SCHÖN!

Da im Oktober Band 3 herauskommt, habe ich mir den Luxus gegönnt und es bestellt.


Schmuckausgabe(Hardcover) mit 272 vierfarbig von Jim Kay illustrierten Seiten
ab 10 Jahren
Grösse: ca. 23 x 27 cm

Inhaltsangabe vom Verlag:
Endlich wieder Schule! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich waren: Harry Potter. Doch wie im vergangenen Schuljahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in der Schule. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts von den dunklen Mächten befreien können?

Die Gewächshäuser von Hogwarts
Schon Band 1 war einfach atemberaubend - ich lese ja eigentlich und die Bilder entstehen dann bei mir im Kopf....
Bei nachfolgenden Illustrationen habe ich meist das Problem, das die Bilder nicht mit meinen Vorstellungen zusammenpassen, dann bin ich oft enttäuscht.
Aber nicht hier: Jim Kay ist wirklich ein Meister seines Fachs.
Quelle: Carlsen-Verlag
Jim Kay studierte Illustration an der University of Westminster und arbeitete anschließend für die Archive der Tate-Britain-Gallerie in London und für die Royal Botanic Gardens in Kew. Für seine Bilder zu »Sieben Minuten nach Mitternacht« von Patrick Ness erhielt er 2012 die renommierte Kate Greenaway Medal und den Deutschen Jugendliteraturpreis. Heute lebt Jim Kay in Northamptonshire und arbeitet als freier Illustrator.

Die Illustrationen ziehen einen richtig hinein in Harrys magische Welt :0)
Wer nur die Filme gesehen hat, ist eigentlich nur mal kurz am Rande des Ganzen angekommen, denn es fehlt ein ganz grosser Teil an Handlung und Einzelheiten. Aber auch die Filme sind wunderschön geworden.

Die Winkelgasse...
Das erste, was ich gemacht habe, als ich den Band endlich in Händen hielt:
ich habe ehrfurchtsvoll über das schöne Cover gestrichen :0)
Das Buch ist gross und liegt schwer in den Händen, wie die guten, alten Märchenbücher.

Alle Seiten sind irgendwie illustriert, oft ist es nur ein Muster auf dem Papier oder ein Motiv auf der ganzen Seite. Die Zeichnungen sind richtige Kunstwerke, auch wenn man kein HP Fan ist.
Professor Sprout und die Alraunenparty
Jede Illustration kommt genau an der richtigen Stelle zum Vorschein, überall findet man wunderschön illustrierte Bilder in diesem Buch, kleine, grosse und sogar Doppelseiten...
Errol - die altersschwache Eule der Familie Weasley
Die Kapitelanfänge sind, wie schon im ersten Band liebevoll illustriert und gestaltet.
Fawkes - Dumbledores Phönix
Ganz oft musste ich bei einigen Zeichnungen auch schmunzeln, wie bei den Wichteln aus Cornwall, die Farbkleckse auf der ganzen Seite hinterlassen und Schabernack treiben.
Wichtel aus Cornwall
Die Bücher aus der Harry Potter Reihe haben mich nun fast die Hälfte meines Lebens begleitet, kaum ein Buch hat so grosse Faszination bei mir ausgelöst und gespannte Erwartung auf den nächsten Band.
Jeder, der mit den Geschichten aufgewachsen ist, weiss, was ich meine :0)

Für den vierten Band "Harry Potter und der Feuerkelch" habe ich lange Schlange in der Buchhandlung im Bahnhof von Hannover gestanden - andere Fans hatten nämlich dort vor der Tür übernachtet und eine rauschende Harry Potter Party gefeiert :0)
Die Geschichte in den Schmuckbänden ist original, also unverändert.
 
Die Bände jetzt in dieser illustrierten Fassung zu lesen, ist noch einmal ein ganz besonderes Erlebnis. Das spare ich mir nämlich auf, bis ich alle zusammen habe und das dauert bestimmt noch ein bisschen...

Jetzt ertappe ich mich dabei, wie ich diese Bücher einfach nur aufschlage und mich in den Bildern verliere, über die Seiten streiche. Ein bisschen fühlt es sich an, als ob die Geschichten ein Teil von mir sind.
Nein, keine Angst!
Ich bin völliger Realist und weiss, das es nur Bücher sind :0) :0) 

Wer  die Geschichten aber genauso gerne liest wie ich, dem wird es ein ausserordentliches Vergnügen sein, sich die Schmuckausgaben anzuschauen und auch zu lesen.
Es lohnt sich wirklich.

Oder habt Ihr vielleicht auch schon eines dieser Prachtexemplare in Eurem Bücherregal stehen?

Illustrator  der Bücher: Jim Kay 
Illustrationen aus Band 1: Mugglenet
Interview mit Jim Kay auf Pottermore

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Montag, 26. Juni 2017

Mal sehen, wer gewonnen hat....


diesmal habe ich es einfach dem Zufallsgenerator überlassen, wer gewonnen hat :0)

Gusta vom Etsy-Shop "facileetbeaugusta" hat hier drei tolle Gewinne zur Verlosung bereitgestellt....
Wer ihr tolles Interview verpasst hat, kann es >>HIER<< noch einmal lesen :0)

Hier sind die glücklichen Gewinner:

Tüdelbands Nähsammelsurium: ein Regenschirmtäschchen

Ihr Lieben, schickt mir doch bitte Eure Adresse zu, damit ich sie gleich an Gusta weiterleiten kann....

Habt vielen lieben Dank für´s Vorbeischauen und mitmachen! Bestimmt gibt es bald wieder eine tolle Shopvorstellung und auch die Gelegenheit wieder etwas Schönes zu gewinnen :0)
Ich beneide Euch da richtig!

Habt noch einen schönen Wochenstart, auch diese Woche gibt es wieder interessante Neuigkeiten hier auf meinem Blog, schaut einfach wieder vorbei!

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Donnerstag, 22. Juni 2017

Wir machen klar Schiff: DIY - Tolle Taschen aus Patches


Heute könnt Ihr bei
meinen Monatsbeitrag lesen...Es geht um Teesha Moore Patches - daraus lassen sich supertolle Taschen, Kalenderhüllen, Etuis und vieles mehr nähen.
Das Beste: Ihr werdet gleich wieder ganz viele Stoffreste los!

Also, schnell rüber in den Blog, dort gibt es ein ausführliches Tutorial dazu!

verlinkt bei:
Wir machen klar Schiff - Linkparty Juni

vergesst nicht, das Interview mit Gusta von "Facile et Beau Gusta" zu lesen und dort zu kommentieren. Bis Freitag könnt ihr mit einem Kommentar noch tolle Preise gewinnen!

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Mittwoch, 21. Juni 2017

Blogsommer: Buchklassiker als Reiselektüre....

Die Sommerferien stehen vor der Tür:
Reisezeit!
Ich stelle Euch heute ein paar Klassiker der Jugendliteratur vor, die es sicher wert sind, als Lektüre für die Ferien mitgenommen zu werden...
Nicht nur für den Nachwuchs, ich lese auch immer wieder solche Bücher - sie erinnern mich immer an meine eigene Kindheit....
Michael Ende: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Die kleine Insel Lummerland wird von König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften regiert. Bei seinen Untertanen handelt es sich um Herrn Ärmel und Frau Waas. Außerdem lebt noch der Lokomotivführer Lukas mit seiner Lokomotive Emma auf Lummerland. Eines Tages bringt der Briefträger ein Paket, dessen Anschrift kaum zu entziffern ist. Es enthält einen schwarzen Jungen. Weil es auf der Insel zu eng wird, wenn aus Jim Knopf – so heißt das Kind – ein ganzer Untertan geworden ist, verlässt Lukas sie mit Emma und dem Jungen. Es ist der Beginn einer abenteuerlichen Reise ...


Mein Buch habe ich mit 8 Jahren von meiner Mutter geschenkt bekommen, als ich im Krankenhaus gelegen habe. Es war sogar ein richtiges Kuchenrezept mit beigelegt.
Die Augsburger Puppenkiste hat die Geschichte supertoll umgesetzt - dieses Buch kann ich einfach immer wieder lesen...

Richard Adams: Unten am Fluss
Die weltbekannte Saga vom Exodus der Kaninchen: Der junge Fiver spürt, dass seinem Volk das Verderben droht. Nur seine engsten Freunde kann er überreden, mit ihm das Kaninchengehege zu verlassen und sich auf die Suche nach einer neuen Heimat zu machen. Was sie unterwegs durchleben, ist so beispielhaft wie fesselnd: zahllose Abenteuer, Meuterei, Treuebruch und Heldentum, Schlachten mit hohem Blutzoll – und schließlich der glückliche Einzug ins Land der Freiheit und des Friedens.

Eine wunderschöne Geschichte mit allen Höhen und Tiefen - von lustig bis tieftraurig, muss man gelesen haben!


Boy Lornsen: Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
1:28 Uhr, Tütermoor. Die Propeller drehen sich immer schneller - und endlich hebt das Fliewatüüt ab. „Vollgas!“, rufen die beiden Piloten Robbi und Tobbi. Denn die Roboterprüfungsaufgaben lösen sich nicht von alleine. Im Gegenteil: Schließlich müssen sie nach Schottland fliegen und das Geheimnis einer dreieckigen Burg lüften oder auch im offenen Meer zwischen vielen bunten einen gelb-schwarz geringelten Leuchtturm finden.

Ein Buch, das ich schon so oft gelesen habe :0) Mein altes Buch ist leider weggekommen, aber der Inhalt ist ja der Gleiche...
Auch hier hat die Augsburger Puppenkiste tolle Arbeit geleistet, immer wenn ich das Buch sehe, habe ich die Titelmelodie im Ohr :0)
Spannend und einfach fesselnd!

Astrid Lindgren: Die Brüder Löwenherz
Jeden Abend erzählt Jonathan einem kleinen Bruder Krümel vom Land Nangijala dem Land der Sagen und der Märchen. Nangijala ist das Land, in das die Menschen nach dem Tode kommen. Und bald ist es so weit Jonathan und Krümel treffen sich in dem geheimnisvollen Paradies, in dem alle Menschen friedlich zusammenleben. Doch das Leben in Nangijala wird von einem grausamen Tyrannen bedroht und damit beginnt ein aufregendes Abenteuer für die Brüder Löwenherz.

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher - ich habe damals in der Orientierungsstufe im Vorlesewettbewerb gewonnen, der Preis war dieses Buch.
Als wir im Pippi Langstrumpf Land in Schweden waren, hat mich die Aufführung dort mit Jonathan und Krümel ganz viele Tränen gekostet...
Hoffentlich haben es nicht zu viele gesehen :0)

Judith Kerr: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Neun Jahre ist Anna alt, als sie mit ihren Eltern und ihrem Bruder fluchtartig Deutschland verlassen muss. Nur das Nötigste kann bei diesem Umzug mitgenommen werden, so bleibt auch das vielgeliebte rosa Kaninchen zurück. Die Umstellung auf das neue Land ist nicht leicht und nochmals muss die Familie den Ort wechseln. Sie ziehen aus der Schweiz nach Paris und dann nach London. Was Anna erlebt hat, haben viele Menschen in der Hitlerzeit durchmachen müssen...

Ein ganz tolles Buch, das die damalige Zeit und auch die Angst der menschen widerspiegelt. Absolut lesenswert und wurde auch gut verfilmt.
Gut, um Kinder an das Thema ranzubringen und sehr spannend geschrieben.

Michael Ende: Die unendliche Geschichte
Bastian Balthasar Bux wird von seinen Mitschülern verspottet, weil er dick und unsportlich ist. In einem Antiquariat stiehlt er ein geheimnisvolles Buch mit dem Titel "Die unendliche Geschichte", versteckt sich damit auf dem Dachboden der Schule und vertieft sich in die Geschichte des Reiches Phantasien...

Auch bei diesem Schmöker habe ich die Filmmusik im Kopf :0)
Die Geschichte ist einfach zu schön und ich mag Fantasy sowieso wahnsinnig gerne...
Michael Ende hat wirklich die schönsten Kinderbücher geschrieben.

So, nun habt Ihr ein paar Buchtips für die Ferien bekommen. Das ein oder andere Buch wird sicher auch bei Euch im Regal stehen, oder?
Was lest Ihr gerne in den Ferien, wenn ihr entspannen wollt?
Ich lese natürlich wahnsinnig gerne Fantasy Romane, Jugendbücher, Krimis und auch historische Romane. Besonders skandinavische Krimis finde ich sehr spannend!

verlinkt bei:

Hier nochmal das Stammteam des Blogsommers für euch aufgelistet, schaut schnell dort mal vorbei und holt Euch sommerliche Inspirationen:
Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Dienstag, 20. Juni 2017

Behind creative Etsy- Shops: Facile et Beau Gusta

Heute ist es mal wieder Zeit, Euch einen tollen und kreativen Etsy-Shop vorzustellen.
Diesmal habe ich mich dazu entschieden, jemanden vorzustellen, der noch sehr frisch bei Etsy ist, dessen Shop noch nicht so lange existiert.
Es ist ein Shop aus Nürnberg, Deutschland.
Ganz viele von Euch kennen Gusta Bogdan vom Shop
"facileetbeaugusta"



Gusta strickt und näht wahnsinnig tolle Sachen, und Upcycling steht bei ihr auf jeden Fall gross geschrieben. Sie hat eine eigene Linkparty auf ihrem Blog zu dem Thema.

In ihrem Shop findet man also: 
gestrickte und genähte Unikate, tolle Upcyclingtaschen und kuschelige Socken in bunten Farben.
Ausserdem ist das Entwerfen von Stickdateien Gustas nächste Leidenschaft - ihr findet bei ihr eine Menge aussergewöhnliche Motive.
Also, lasst Euch inspirieren....
Ihr Shop wurde erst dieses Jahr bei Etsy eröffnet.
Sie hat bis jetzt 15 Verkäufe und 36 Bewunderer Ihrer Sachen.
Hier findet Ihr Gusta und ihre tollen Werke:
Blog: Facile et beau Gusta
Pinterest

Gusta würde sich sicher über ein Herz für ihren Shop bei etsy freuen :0)

1. Erzähl mir ein bisschen von dir - wer bist Du und was machst Du?
Mein Name ist Gusta, (kommt von Augusta ,aber ohne Weh), ich bin 46, seit 3 Jahren zum 2. Mal verheiratet und habe eine 17 jährige Tochter.
Wir wohnen in einer kleinen Marktgemeinde bei Nürnberg in einem alten Sandsteinhaus mit großem Garten, haben einen Hund und 3 Kaninchen.


2. Wie bist Du zu Deinem jetzigen Beruf/Tätigkeit gekommen?

Eher zufällig. Ich habe schon immer Sachen für mich gestrickt. Vor ein paar Jahren bat mich eine Freundin um ein paar Socken. 


Dann ging mein Geldbeutel kaputt und ich fing das Nähen wieder an. 
Diesen sah eine andere Freundin und wollte ebenfalls ein Täschchen.
So hatte ich beschlossen, meine Sachen zu Verkaufen.
Das ist mir Anfangs gar nicht leicht gefallen, denn irgendwie hängt ja immer ein Stück Herzblut in so einem handgefertigten Teil  :0)


3. Was findet man in Deinem Shop?
In meinem Shop findest du all die schönen Sachen, die ich nähe und stricke. Da gibt es kleine Täschchen, aber auch große Handtaschen, Socken und Tücher etc.


Seit neuestem entwerfe ich Stickdateien - auch für Quilts.


4. Was macht Deine Sachen so besonders? 
Hmmmmm ..... ich kombiniere vielleicht anders.
Meistens verwende ich alte Spitze oder Stoffe, die nicht mehr up to date sind.
 Ich mag Retro einfach :0)
Auch zerlege ich gerne alte Regenschirme und verarbeite den Stoff davon. 


5. Wie wichtig ist Dir Umweltbewusstsein, auch in Bezug auf Deine Materialien und fertigen Sachen? 
Sehr – ich verarbeite auch alte Jeans, Bett- oder Tischwäsche. Das Material ist gut und häufig gewaschen, da sind die meisten „Schadstoffe“ schon raus.



Bei Neuanschaffungen achte ich auf die Herstellung (soweit möglich), auch wenn der Stoff dann ein wenig teurer sein sollte.

6. Welche Materialien verarbeitest Du, kaufst Du sie mehr online oder auch lokal? 
Am liebsten verarbeite ich Webware wie z.b. Baumwolle, Wolle, Seide. Jersey ist nicht so mein Ding *lach*.
Meinen Stoffvorrat kaufe ich meist bei meinem örtlichen Stoffhändler. Der hat so eine Riesen Auswahl ... in 5 Räumen stapeln sich die Stoffe..... das ist ein Paradies *lach*. Er hat auch Polsterstoffe und ganz viele Öko-Tex-Stoffe – also wirklich für JEDES Projekt etwas.
Einige Stoffe bestelle ich online, aber das ist wirklich selten.
Letztes Jahr habe ich den Stoffvorrat einer Schneiderin „geerbt“ - davon kann ich noch lange zehren :0)

7. Was magst Du an Etsy, warum verkaufst Du hier?
Erst war ich bei einem anderen Portal, aber die Reichweite ist einfach sehr beschränkt.
Ich mag es, dass es auf Etsy so eine große Vielfalt gibt.
Ganz besonders gut gefällt mir, dass hier Käufer und Verkäufer das Individuelle und nicht die Massenproduktion suchen/anbieten. 
Zudem gibt es eine tolle Communitiy, die sich gegenseitig hilft. 

Obwohl ich meinen Shop erst seit dem 08.01.2017 betreibe, habe ich hier schon mehr „Erfolg“ gehabt, als ich erwartet hatte.

8. Hast Du auf Etsy auch Lieblingsshops, denen Du folgst oder Lieblingsartikel?
Ich bin erst seit wenigen Monaten auf Etsy unterwegs. 
Da bin ich noch überwältigt vom Angebot und habe Shops von Mitbloggern entdeckt. z.b. deinen, SeraphinasPapeterie

Dye for Yarn
Einen richtigen Liebling gibt es daher noch nicht, aber ich habe schon einige Artikel gefunden, die ich nicht selbst machen kann/werde.

9.Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus? 
Morgens checke ich Blog und Shop,
gehe mit dem Hund eine Runde raus und dann bin ich fit :0)
Einen typischen Tag habe ich nicht, da ich versuche an nur 3 Tagen wirklich etwas für Shop/Blog zu machen: 
Produktion, fotografieren, Angebot schreiben und Stickdateien digitalisieren
Meist „arbeite“ ich allerdings auch noch an einem 4. Tag – je nachdem was gerade zu tun ist oder wenn ich Lust habe.

10.Was machst Du, wenn Du mal nicht am arbeiten bist? Gibt es „Freizeit“ bei Dir?
Zeit zum Entspannen und Abschalten gibt es. Ich bin täglich mit meinem Hund draußen und kümmere mich um unsere 3 Kaninchen und genieße den Garten. 

Oft fahre ich auch mal in die Umgebung, packe Hund und Kamera ein 
und gehe auf Motivsuche. Das ist ein toller Ausgleich .


11.Woher kommen die Ideen für Deine Arbeiten, was inspiriert Dich?

Manchmal sind das kleine „Geistesblitze“ *lach* oder Filme, Ausstellungen, Museen.
 Auf meinen Reisen hole ich mir immer wieder unbewusst Anregungen. 

Inzwischen ist das www und Pinterest eine gute Ergänzung.

12.Woran arbeitest Du momentan, gibt es neue Projekte?

Da gibt es ein ganz großes neues Projekt. Meine Tochter möchte gerne ein tolles Kleid für den Abi-Ball. Da möchte sie auch mithelfen, nur das meiste werde ich nähen müssen 
– es sollte so aussehen wie die Mode um die Jahrhunderwende – Viktorianisch - und natürlich tanzfest sein 😊

Ich glaube, dafür brauche ich bestimmt mehrere Monate.
Einige Quilts sind noch in Planung – und natürlich Taschen.

13.Was machst Du am Liebsten?

Alles was ich gerade Handarbeite.

14.Gibt es etwas, das Du noch gerne lernen würdest?

Ohh da gibt es noch vieles.
 Ich würde gerne noch den ein oder anderen „Kniff“ beim Nähen von Kleidung lernen.
Privat würde ich gerne Französisch und Ungarisch können – wenigsten ein bisschen, damit man im Urlaub zu recht kommt
J
Und ich würde gerne so schreiben können wie meine Tochter.

Liebe Gusta, vielen Dank für die tollen Einblicke in Dein Schaffen und Deinen Shop!

Es gibt auch wieder eine richtig tolle Verlosung für Euch:
Gusta hat drei Gewinne zur Verfügung gestellt 😊😊😊

Ein Paar Socken nach Wahl aus ihrem Etsy- Shop
Eine Stickdatei nach Wahl aus ihem Etsy- Shop
Ein Regenschirmtäschchen....

Alles, was Ihr tun müsst, ist hier unter diesem Post zu kommentieren bis zum 23. Juni 2017.
Ein Like für Gustas Etsy-Shop wäre toll, ist aber nicht Bedingung!
Das Bild könnt Ihr gerne zum Verlinken mit auf Euren Blog nehmen ...😊



verlinkt bei:

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...